Gesellschaft
Lohr
Gemünden

Beruf
Lohr
Gemünden

Sprachen
Lohr
Gemünden

Gesundheit
Lohr
Gemünden

Kultur
Lohr
Gemünden

Grundbildung
Lohr
Gemünden

junge vhs
Lohr
Gemünden

VHS Gesundheitsbildung

VHS-Gesundheitskurse der Volkshochschule Lohr-Gemünden ab Januar 2016


  • Sie erhalten auf Nachfrage weiterhin kostenfrei eine Bestätigung über den Besuch Ihres Gesundheitskurses, die sich auf die Kerndaten des Kurses bezieht. Eine Übereinstimmung mit den Vorgaben der Krankenkassen ist darin nicht enthalten.
  • Diese Bestätigung kann bei Ihrer Krankenkasse vorgelegt werden, bietet aber –wie bisher- keine Garantie für eine Kostenerstattung. Im Detail: Bisher konnten wir Ihnen kostenfrei nach Abschluss Ihres VHS-Gesundheitskurses eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe von Kursdauer, Kursgebühren und Kursleiterqualifikation ausdrucken, sofern Sie an mindestens 80% der Kursstunden teilgenommen hatten. Ihre Krankenkasse hat dann individuell geprüft, ob Ihre Kursteilnahme nach §20 SGB V und im Sinne der Prävention finanziell unterstützt werden konnte. Die gesetzlichen Krankenkassen haben jetzt bundesweit die Kursüberprüfung und Entscheidung an eine Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) in Essen übertragen. Jeder Anbieter von Präventionsangeboten, also auch die VHS Lohr-Gemünden, soll jetzt jeden einzelnen Gesundheitskurs bei der ZPP im Sinne von §20 SGB V aufwendig prüfen und bestätigen lassen.

Hierzu müssten wir:

  • sämtliche Kursleiterqualifikationen nachweisen und einreichen,
  • für jeden Kurs und einzelnen Kurstermin Angaben darüber machen, welche Ziele/Inhalte in den einzelnen Stunden vermittelt werden,
  • speziell pro Kurs ein Kurshandbuch an die ZPP weiterleiten,
  • einen wissenschaftlichen Nachweis der Wirksamkeit vorab erbringen,
  • die Krankenkassen bei einer Nachsorge in Form von Evaluationsmaßnahmen / Fragebogen-versand unterstützen.

Zusätzlich wird reglementiert, dass ein Kurs z.B. nicht öfter als 12 mal 90 Minuten und mit maximal 15 Teilnehmenden stattfinden darf. Jede Teilnahmebescheinigung muss durch Unterschrift der VHS verpflichtend erklären, dass sie alle Vorgaben erfüllt, die in einem 110seitigen Leitfaden Prävention festgehalten sind, der vom GKV-Spitzenverband*) erstellt und 2014 letztmalig aktualisiert wurde. Der Volkshochschule wird mit einer Strafe von 5000 Euro bei Nichterfüllung organisatorischer, sachlicher, fachlicher, personeller Voraussetzungen gedroht.

Diese zeit-, personal-, damit kostenintensiven und auch noch risikobehafteten Arbeiten können, wollen und dürfen wir als Volkshochschule Lohr-Gemünden nicht leisten; hier handelt es sich unserer Meinung nach um originäre Aufgaben und Entscheidungen, die von einer Krankenkasse weiterhin selbst erbracht werden müssen.

Wir haben uns entschieden, keine Registrierung unserer Gesundheitskurse bei der ZPP vorzunehmen und keine der von der ZPP geforderten Teilnahmebestätigungen auszufüllen. Unser Anspruch an Präventionskurse ist ein anderer! Wir setzen auf die Qualität unserer erfahrenen, bestens aus- und fortgebildeten Kursleiterinnen und Kursleiter, die unsere Teilnehmer/innen seit Jahrzehnten davon überzeugen, wie gut ihnen ein VHS-Gesundheitskurs tut, in dem individuell auf sie eingegangen wird und Unterrichtsinhalte aufbauend über mehrere Semester an mehr als 12 Terminen vermittelt werden.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, Ihre Zustimmung und Unterstützung!

Gesundheitsbildung an der VHS Lohr-Gemünden kann so weiterhin unbürokratisch, datengeschützt, qualitativ hochwertig, trotzdem preiswert und in Ihrer Nähe angeboten werden.

 

*) Leitfaden Prävention – Handlungsfelder und Kriterien des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung zur Umsetzung der §§20 und 20a SGBV vom 21. Juni 2000 in der Fassung vom 10. Dezember 2014 – in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Oktober 2017